Solarthermie
Photovoltaik
Röhrenkollektor
Solardurchgang
Solarrohr
Solarstation
Solarregler
Solarentlüfter
Isolierung
Shop
Direkt zum Shop
Lexikon
Impressum
Das Solarrohr verwenden Sie, um eine Verbindung vom Röhrenkollektor oder Solarkollektor zum Speicher zu erhalten. Dort wird als Solarrohr üblicher Weise ein Edelstahlwellrohr verwendet. Das Wellrohr lässt sich einfach in alle Richtungen auch in kleinen Radien biegen, ist leicht und einfach zu verarbeiten. Wir empfehlen Ihnen ein bereits Isoliertes Wellrohr zu nehmen.Das nachträgliche isolieren von Wellrohren ist sehr mühsam. Isolierte Solarrohre werden in verschiedenen Längen und Isolierstärken angeboten. Das Edelstahl-Wellrohr wird an den Enden mit Verschraubungen versehen und einfach an die anderen Bauteile angeschraubt. Es kann auch mit üblichen Kupferrohr oder mit einem Spiralrohr gearbeitet werden. Jedes dieser Rohre hat seine Vorteile und kann als Solarrohr eingesetzt werden.
Bei der Isolierung achten Sie bitte auf den Temperaturbereich. Es ist nicht unüblich, dass Röhrenkollektoren Temperaturbereiche über 200°C erreichen. Wird die Solarflüssigkeit soweit erhitzt ist ein schmelzen der EPDM-Dichtungen binnen kürzester Zeit möglich. Häufig kommt es erst einmal zu Verhärtung der Isolierung. Diese verliert damit Ihre islierende Wirkung und Sie wertvolle Energie gerade in den kalten Monaten.
Wir empfehlen Isolierungen aus Vlies. Diese weisen heute schon hervorragende Objekteigenschaften auf und deren Temperaturbereich geht weit über 200°C. Selbstverständlich sind diese Wellrohr-Isolierungen schwer entflammbar. An der Solarkollektorseite sollte die Wellrohrisolierung zum Schutz vor eindringendes Wasser verschlossen sein. Derartige Wellrohre erhalten Sie .
Preisunterschiede sind zwischen EPDM und Vliesisolierungen nicht mehr auszumachen.
Bei Flachkollektoren ist der Einsatz von EPDM-Isolierungen an Wellrohren durchaus bedenkenlos möglich.
Muss das Solarrohr durch ein Dach nach aussen geführt werden empfehlen wir eine Solardurchgangspfanne. Siehe
Solarrohr
advasolar02-02005001.gif
Änderungen vorbehalten. Der Autor erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Bei der
Verarbeitung sind die Grundlegenden Regeln des Fachhandwerkes anzuwenden.
hier
Solardurchgang